Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Überblick Lehrveranstaltungen Wintersemester 2019/20

BScS Sicherheitstechnik (PO 2017)
BScS Sicherheitstechnik (PO2017 dual)

Modul Rechtliche Grundlagen der Sicherheitstechnik (4 LP)

Fach: Sicherheitsrecht (4 LP)

Termine:

Montags, 14:00 - 16:00 Uhr, Gebäude I, HS 26
Freitags, 12:00 - 14:00 Uhr, Gebäude I, HS 26

Erste Vorlesung am Montag, 14.10.2019

Inhalte:

Grundlagen des Sicherheitsrechts

  • Sicherheitsrecht, Sicherheitstechnik und Sicherheitswissenschaft
  • Politische, ökonomische, soziale und verfassungsrechtliche Grundlagen
  • Sicherheitsrecht als Bestandteil des allgemeinen Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialrechts
  • Arbeitsschutzgesetz und Arbeitssicherheitsgesetz
  • Arbeitsschutzverordnungen
  • Sozialgesetzbuch VII und Unfallverhütungsvorschriften
  • Arbeitszeitgesetz
  • Sozialer Arbeitsschutz
  • Regelwerke und Erkenntnisse

Besondere Gebiete

  • Einführung in das Produkt- und Stoffsicherheitsrecht (Grundlagen, EU-Binnenmarktrecht, ProdSG, - ChemG/GefStoffV)
  • Einführung in das Umweltrecht (Grundlagen, sicherheitstechnisch Überblick zum Immissionsschutzrecht und sonstigen Rechtsvorschriften)

 

BScS Sicherheitstechnik (PO 2017)
BScS Sicherheitstechnik (PO2017 dual)

Modul Arbeit in Gesellschaft und Organisation (6 LP)

Fach: Organisation (2 LP)

Termin:

Mittwochs, 16:00 - 18:00 Uhr, Gebäude L, HS 12

Erste Vorlesung am Mittwoch, 16.10.2019

Inhalte:

  • Organisation und Arbeitsschutz aus sicherheitswissenschaftlicher Sicht
  • Grundlagen der Organisation
  • Grundlagen der Arbeitsschutzorganisation
  • Arbeitsschutzmanagement und Gesundheitsmanagement: Grundlagen und Konzepte
  • Partizipation
  • Sicherheitswissenschaftliche Aspekte besonderer Managementsysteme und -konzepte, integrierte Managementsysteme 

 

Bei Fragen, Lob und Kritik können Sie sich gerne an Frau Piani wenden. Die Sondersprechstunde findet Mittwochs, von 13:00 bis 14:00 Uhr im Raum W.09.021 statt. Sie können mich auch per Email unter nina.piani-hk{at}uni-wuppertal.de erreichen.

 

Ausfälle und Änderungen werden hier bekanntgegeben.

 


 

 

Überblick Disziplinübergreifender Wahlpflichtbereich Wintersemester 2019/20

Wahlfachangebot für alle Studiengänge (BScS ab 3. Semester, 2 LP):

 

 

Sicherheitswissenschaftliches Kolloquium (2 LP)

 

Termin

 Dienstag, 18:00-20:00 Uhr (nicht regelmäßig)

Institut ASER e.V.

 

Das Programm steht auf der Homepage des Fachgebiets zur Verfügung. Der Erwerb der Leistungspunkte erfolgt durch regelmäßige Teilnahme und Bewertung einer Hausarbeit zur Thematik eines Vortrags.

Die Teilnahme ist auf 20 Teilnehmer limitiert.

 


 

Atypische Beschäftigungsformen

BScS Sicherheitstechnik (PO2017)
MScS Sicherheitstechnik (PO2017)
MScS Qualitätsingenieurwesen (PO2017)

Termine

Die Einführungsveranstaltung findet am Montag, den 14.10.2019 von 10:00 bis 12:00 Uhr in Raum VW.09.002 statt und ist Voraussetzung für die weitere Teilnahme. Die folgenden Termine werden dann vereinbart.

Montags, 10:00 - 12:00 Uhr, Raum VW.09.002

Dienstags, 10:00 - 12:00 Uhr, Raum VW.09.002

 


 

Rechnergeschützte Instrumente im Arbeitsschutz

Angebotene Prüfungsleistung: 2 LP

 

Termin

Die Einführungsveranstaltung findet am Montag, den 14.10.2019 ab 8:30 Uhr im Seminarraum K 8 in Gebäude K statt.

Ziel ist es, Studenten über bestehende rechnergeschützte Verfahren im Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie deren Grundlagen zu informieren. Dabei werden einerseits Offline-Instrumente behandelt, andererseits werden exemplarisch Internetportale vorgestellt, hier sind Strategien einer erfolgreichen Suche zu vermitteln und auf Quellen mit Online-Angeboten hinzuweisen. Entsprechende Kenntnisse werden heute in der betrieblichen Praxis als notwendig angesehen und vorausgesetzt.

Themengebiete, die im Rahmen der Veranstaltung unter dem Blickwinkel rechnergeschützter Verfahren u.a. behandelt werden sollen, sind:

- Beurteilung von Bildschirmarbeit

- Belastungs- und Gefährdungsbeurteilungen an industriellen Arbeitsplätzen

- Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung

- Beurteilung spezifischer Gefährdungen, bedingt durch z.B. die Klimasituation, die Manipulationen
  von Lasten u.a.

- speziell angepasste Suchmaschinen im Internet

In allen Fällen sind eine Reihe von Verfahren und Instrumente am Markt verfügbar, von denen naturgemäß lediglich eine Auswahl detaillierter behandelt werden können. Darüber hinaus sollen Methoden und Verfahren zur Integration von Informationen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz in technische Planungssysteme vorgestellt und erläutert werden. In diesem Zusammenhang werden Ergebnisse durchgeführter Forschungsvorhaben vorgestellt, in denen Möglichkeiten der Integration bei der Planung logistischer ebenso wie bei der Arbeitsplanung und -steuerung erfolgreich erprobt wurden.

Voraussetzung für Bachelor Sicherheitstechnik Studenten ist der erfolgreiche Abschluss des Moduls MENSCH (PO 2011) bzw. des Moduls MENSCH UND ARBEIT (PO 2017).